Unser Campingjahr 2023 – ein Rückblick

Ein Jahresrückblick über unser siebtes Jahr mit dem eigenen Kastenwagen – dem “Alten” und dem “Neuen”

Auch 2023 war für uns wieder ein ganz besonderes Campingjahr. Bereits Anfang 2022 hatten wir uns einen neuen Kastenwagen bestellt, einen “LaStrada Avanti XL”, der zunächst für Anfang 2023 angekündigt war. Am Ende wurde es Herbst 2023 – und so nutzten wir das Jahr, um nochmal ausgiebige Touren mit unserem “alten” Vantourer zu machen und dabei die Vorfreude auf den neuen La Strada zu steigern.


Januar 2023

Das Jahr startete mit einem sehr spontanen Freunde-Wochenende auf einem Campingplatz im Odenwald (Wiesencamping Hemsbach). Das Wetter war sehr durchwachsen, deshalb gibts auch keine Fotos, aber der Camping-Kurzausflug war prima und ein guter Start ins Campingjahr 2023.


Februar 2023

Im Februar stand der Camper vor der Haustür.


März 2023

Eigentlich sollte ungefähr jetzt unser Anfang 2022 bestellter neuer Camper kommen, aber es zeichnete sich schon eine Weile ab, dass wir noch weiter geduldig würden warten müssen. Gut, dass wir den Vantourer noch hatten. Unser Händler meinte, dass es wohl eher August oder September werden dürfte.

Für Mitte März war bestes Wetter mit frühlingshaften Temperaturen angesagt, also war klar, dass wir endlich wieder ein verlängertes Campingwochenende machen wollten. Viele Plätze sind um diese Zeit des Jahres noch geschlossen – nicht so der Platz in Bamberg (“Campingplatz Insel”), der schon länger auf unserer „Wunschliste“ stand. Wir verbrachten drei schöne Tage in der Bamberger Gegend – radelten an der Regnitz entlang, schlenderten durch die tolle Stadt, hatten uns sogar über GetYourGuide eine zweistündige Stadtführung gebucht.


April 2023

Ein weiterer Campingplatz, den wir schon länger ins Auge gefasst hatten, ist das “Eppstein-Project” im Taunus, also ganz in unserer Nähe. Den hatten wir uns vor einer Weile für Ostern vorgebucht. Wir hatten Ostern Lust zu campen, aber keine Lust auf lange Strecken im dichten Osterverkehr. Der Platz war trotz durchwachsenem Wetter ausgebucht. Mit dem Osterwochenende öffnete hier die Biergartensaison, es gab abends Gegrilltes, selbst gekelterten Wein, rockige Livemusik – alles in einer total netten und chilligen Atmosphäre. Tagsüber erkundeten wir die Gegend rund um Eppstein bei einer großen Wandertour und radelten am anderen Tag über den R8 nach Idstein.


Mai 2023

Der Mai startete für uns mit einigen freien Tagen, die wir für eine Auszeit an der Mecklenburgischen Seenplatte nutzten. Mit dem Camper waren wir hier bisher noch nicht gewesen, unzählige Plätze und ein riesiges naturbelassenes Gebiet mit Wiesen, Wäldern, kleinen Städtchen und vor allem vielen großen und kleinen See machen einem die Auswahl gar nicht so leicht. Wir erkundeten mehrere Gegenden und Plätze (Stellplatz an der Marina in Malchow direkt am See, Camping Ecktannen – großer aber toller Platz an der Müritz, mit dem Rad nur wenige Kilometer von Waren und dem Nationalpark entfernt, Camping an der Kanustation in Mirow – perfekter Platz für eine Kajaktour auf der Kleinseenplatte und der Campingplatz Useriner Mühle. Die Gegend hat wirklich eine richtig gute Campinginfrastruktur und es war alles andere als überfüllt.

Anschließend ging es weiter auf eine Familienfeier nach Naumburg (übernachtet wurde auf dem Campingplatz in Bad Kösen, direkt an der Saale unterhalb der Rudelsburg) und vorher einem Städtetrip nach Potsdam, wo wir den sehr günstig gelegenen Stellplatz am Krongut nutzten.

Da haben wir in wenigen Tagen viel Neues entdeckt, sind geradelt, gewandert und Kajak gefahren.


Juni 2023

Im Juni  hatten wir einen dreiwöchigen Urlaub geplant, eigentlich sollte es nach Italien (Dolomiten oder Meraner Gegend) gehen. Mieses Wetter dort unten über mehrere Wochen und auch nur mäßige Aussicht auf Besserung liess uns wenige Tage vorher spontan umplanen – statt nach Italien ging es in unser Lieblingsland Norwegen, denn dort war es diesen Frühsommer ungewöhnlich warm und sonnig. Da wir „nur“ reichlich drei Wochen Zeit hatten, konzentrierten wir uns auf Süd- und Fjordnorwegen – entdeckten vieles Neues, aber wiederholten auch Bekanntes aus unseren bisherigen Reisen.

Einen ausführlichen Bericht zu dieser tollen Reise gibt es hier.


Juli 2023

Auch in 2023 setzte ich, Ulli, die Tradition fort und verbrachte ein verlängertes Wanderwochenende mit meiner Schwester in Oberstdorf. Mit Temperaturen um die 30 Grad, selbst oben auf den Gipfeln, war das eines der wärmsten Wochenenden des Sommers. Vier tolle Touren unternahmen wir rund um Bad Hindelang, Nebelhorn, Fellhorn und Kanzelwand.

Für den Camper blieb im Juli allerdings leider keine Zeit.


August 2023

Im August war es dann endlich wieder soweit. Zunächst verbrachten wir ein verlängertes Wochenende am Neckar – wir wollten das “Odenwald River Camp” in Neckargerach ausprobieren, über das wir schon viel Gutes gelesen hatten. Der Platz wurde seit wenigen Jahren von einem jungen Pärchen geführt und entsprechend umgestaltet. Die unkomplizierte Atmosphäre gefiel uns richtig gut. Von dort aus wanderten wir wir durch die Wolfsschlucht und radelten am Neckar entlang. Hier hätten wir es auch gut länger aushalten können…

Zwei Wochen später waren wir nochmals unterwegs. Es ging in die Rhön. Zum einen hatten wir einen Fotokurs auf der Wasserkuppe gebucht – zu der Zeit fanden dort die Sternenpark-Wochen statt mit jeder Menge Veranstaltungen. Das gab uns u.a. die Möglichkeit, die Milchstraße zu fotografieren. Tagsüber unternahmen wir eine richtig schöne Radtour durchs Ulstertal und entlang des  Milseburgradwegs, dabei durchquerten wir auch den berühmten Milseburgtunnel, am Folgetag machten wir eine sehr schöne Wanderung über Teile des Hochrhöners. Als Basislager diente uns der “Rhön Camping Park”, den wir vor einigen Jahren schon mal besucht hatten.


September 2023

Im September hatten wir nochmal zwei Wochen Urlaub und wollten den Südtirol-Urlaub, der im Juni nicht geklappt hatte, in Angriff nehmen. Aber genau wie im Frühsommer wurde Italien immer wieder von heftigsten Regenfällen heimgesucht und Nachrichten über diverse Unwetter schreckten uns ab. Also nochmal spontan umgeplant – es ging nicht nach Italien, sondern nach Frankreich in die Normandie. Für uns komplettes Neuland. Trotz Nachsaison war es in Frankreich sehr voll. Am Ende fanden wir aber immer einen netten Platz für die Nacht – mit Alabasterküste, Cotentin, Mont Saint Michel und der normannischen Schweiz konnten wir in den zwei Wochen viele tolle Eindrücke sammeln und hatten eine richtig gute Zeit.

Der neue Camper ließ übrigens immer noch auf sich warten.


Oktober 2023

Mitte Oktober erhielten wir endlich die Nachricht, dass unser neuer Camper nun beim Händler steht – nach über 20 Monaten Wartezeit. Nachdem wir ihn dann auch wenig später begutachten durften, kümmerten wir uns um den Verkauf des Vantourers. Das hat zum Glück ganz gut geklappt.


November 2023

Am 9.11. durften wir endlich den Neuen abholen, nachdem noch letzte Sachen beim Händler eingebaut wurden – ein Avanti XL von LaStrada. Also wieder ein 6-Meter-Kastenwagen auf Basis Fiat Ducato, aber diesmal mit H3 etwas höher. Wir hätten uns natürlich eine andere Jahreszeit für die Lieferung gewünscht, aber so hieß es dann direkt einen Tag später – egal wie herbstlich das Wetter war – es gibt ein Campingwochenende. Viele Plätze waren schon zu, deshalb ging es nochmal nach Hemsbach an den Wiesensee – der einzige immer offene Platz im nördlichen Odenwald, und damit nicht weit von uns entfernt.

Auch wenn wir in den letzten 10 Jahren so oft zum Camping unterwegs waren, war es richtig aufregend, jetzt mit dem neuen Camper unterwegs zu sein.

Jetzt war das Reisefieber geweckt – gleich zwei Wochen später ging es übers Wochenende direkt wieder los – diesmal nach Speyer auf den Wohnmobilplatz am Technikmuseum. Auch diesen Tripp hatten wir schon länger im Hinterkopf, aber bisher noch nie umgesetzt. Der Platz ist ganzjährig geöffnet, gut ausgestattet und liegt unmittelbar neben dem sehr sehenswerten Technikmuseum und fußläufig von der Innenstadt entfernt. Für dieses Spätherbstwochenende also ziemlich perfekt. Nur für den Weihnachtsmarkt waren wir leider einen Tag zu früh…


Dezember 2023

Wie auch schon in den vergangenen zwei Jahren zog es uns Mitte Dezember hinauf an die Nordsee – unser erster größerer Ausflug mit dem neuen Kastenwagen. Wieder waren wir eine Woche in St.Peter Ording mit “Basislager” auf dem Campingplatz Olsdorf. Vorher standen wir noch eine Nacht auf dem Stellplatz in Friedrichstadt – ein wirklich schöner Platz und ein süßes Städtchen, allerdings zu dieser Jahreszeit doch sehr verlassen. Da müssen wir im Sommer nochmal wiederkommen. Die ersten Tage des Ausflugs hatten wir übrigens wieder richtig viel Schnee da oben am Meer.

Und noch ein weiterer kleiner Ausflug stand an – wir verbrachten das Silvesterwochenende im Taunus auf dem Campingplatz in Eppstein, wo wir bereits zu Ostern waren. Trotz winterlicher Temperaturen war der Biergarten geöffnet und in geselliger Runde feierten wir dort bei einem “Outdoor-4-Gänge-Menü”, Glühwein und Lagerfeuer ins Neue Jahr.


Wieder geht ein abwechslungsreiches Jahr zu Ende. Für 2024 haben wir viele Ideen, wollen mit unserem “Neuen” auf jeden Fall ein paar Wochen ins Ausland – aber ob Süden, Westen oder Norden – das steht noch in den Sternen…


Jahresrückblicke der vergangenen Jahre:

Ein Kommentar

  1. Hallo Ulli,

    immer vor mir hergeschoben, habe ich mir heute mal Eure Website / Euren Jahresrückblick 2023 angeschaut. Toll, was Ihr bisher alles so erlebt habt. Und die Gestaltung der Website gefällt mir auch sehr gut.

    Ich wünsche Euch mit dem neuen Camper genauso viele und schöne Outdoor-Reise-Erlebnisse wie bisher.

    LG Chris
    Scout Womo-Abenteuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.