Norwegen 2018 – unterwegs im südlichen Hochgebirge

 


Hier entsteht ein Reisebericht – die ersten Reisetage sind erstellt, wir bitten aber noch um ein wenig Geduld, bis er fertig gestellt ist… 😉


2017 waren wir zum ersten Mal in Norwegen – 4 Wochen im Süden des Landes und es hat uns so gut gefallen, dass es in 2018 wieder in den Norden gehen sollte, doch diesmal ein kleines bisschen nördlicher. Die Route wurde nur ganz grob geplant und möglichst wenig gebucht. Reisezeit war diesmal nicht der Früh- sondern der Spätsommer, weil wir die Absicht hatten, die höher gelegenen norwegischen Gebirge wie Jotunheimen oder Rondane NP in die Tour einzubauen und zu erwandern.

Auch der für uns bisher unbekannte nördlichere Teil von Fjordnorwegen stand auf unserem Plan – aber manchmal kommt es anders als man denkt… Wir werden sukzessive unsere Reisetage und viele Fotos dazu einstellen.

Durch Klick auf die folgenden Abschnitte und Bilder gelangt man zu den einzelnen Reisetagen. Viel Spaß beim Lesen.


Planung & Route

Tag 1-2: Auf dem Weg nach Norwegen – Kurzurlaub an Plöner See und Ostsee (Laboe)

Tag 3: Von Kiel mit der Colorline aufs Meer Richtung Norwegen

Tag 4: Ankunft in Oslo – Einfahrt in den Oslofjord und Aufstieg zum Holmenkollen

Tag 5: Ein ganzer Tag in Oslo – Hafenviertel, Oper, Vigeland-Park…

Tag 6-7: Von Oslo über Fagernes Richtung Jotunheimen NP & Aufstieg aufs Bitihorn

Tag 8: Start der 3-Tages-Trekkingtour durch den Jotunheimen NP – Von Gjendesheim bis zum Russvatnet

Kommentare sind geschlossen.