Route & Planung


Planung

Als wir letztes Jahr im Herbst von unserer 6-Wochen-Nordnorwegen-Tour zurückkamen, wussten wir zwar, dass wir dort unbedingt nochmal hinwollen, aber das es so schnell gehen würde, hatten wir nicht gedacht.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder für fünfeinhalb Wochen im hohen Norden unterwegs und es war wieder toll. Es gab einige Parallelen zum letzten Jahr, aber auch viel Neues.

Auch das Jahr 2021 war wieder stark von Corona geprägt. Wir wussten aus dem letzten Jahr, dass man Corona in Skandinavien ganz gut aus dem Weg gehen kann, weil es nicht so voll ist wie in Deutschland oder anderen Teilen von Europa. Wegen fehlender Urlaubsmöglichkeiten hatte sich bei uns auch wieder einiges an Urlaub und Überstunden aufgestaut, somit hatten wir ausreichend Zeit zur Verfügung.

Wegen der lange Zeit geschlossenen norwegischen Grenzen beschäftigten wir uns im Vorfeld auch recht intensiv mit Schweden und es war klar, dass wir dort diesmal mehr Zeit verbringen wollten und Schweden nicht nur als “Durchfahrtsland” erleben wollten.

Außerdem hatten wir den Wunsch, in Fjordnorwegen etwas mehr Zeit zu verbringen. Hier war vieles für uns noch unentdeckt, insbesondere auch, weil wir bei unserer 2018er Norwegenreise einiges aufgrund des schlechten Wetters gestrichen und die Route geändert hatten.

Bei 5-6 Wochen stand aber auch fest, dass wir unbedingt wieder in den Norden wollten. Die Vesteralen, die wir letztes Jahr nicht mehr geschafft hatten, standen weit oben auf der Wunschliste.

So hatten wir im Vorfeld als grobe Idee folgende Route entwickelt:

  • Hochfahrt über Dänemark nach Norwegen
  • 2 Wochen Fjordnorwegen
  • 2 Wochen Weiterfahrt und Zeit auf den Vesteralen und Lofoten
  • 2 Wochen Schweden von Nord nach Süd
  • Rückfahrt über Schweden, aber Details offen

Route

Mit dieser Idee ging es am 20.08. los. Das Einzige, was wir vorab gebucht hatten, war die Fähre Hirtshals-Larvik. Vieles unserer Planung konnten wir umsetzen, allerdings passten wir uns hier und da dem Wetter an.

So sah dann unsere tatsächlich gefahrene Route aus (Maps teilweise weiter unten):

  • 3 Tage Hochfahrt von Deutschland über Dänemark nach Südnorwegen
  • 11 Tage Fjordnorwegen / Jotunheimen NP
  • 2 Tage nach Norden
  • 8 Tage Schweden, Schwerpunkt Lappland
  • 6 Tage Vesteralen
  • 2 Tage Lofoten
  • 6 Tage Schweden (südwärts + Tiveden NP)
  • 2 Tage Rückfahrt nach Hause über die Vogelfluglinie

Wir waren insgesamt 39 Tage unterwegs und sind in dieser Zeit 8195 km gefahren – sehr ähnlich zum letzten Jahr (43 Tage, 8140 km).

 

Unser Route als Map dargestellt (ohne die Fahrtstrecken in Deutschland/Dänemark):

(Kartendarstellung noch in Arbeit)

Unsere Route als Tabelle:

TagDatumvonnachLandKMÜbernachtung
120.08.21Neu-IsenburgNorderstedtDeutschland525bei Freunden
221.08.21NorderstedtLøkkenDänemark484Løkken Strand Camping (Dänemark)
322.08.21LøkkenHønefossNorwegen239Pferdehof Hønefoss
423.08.21HønefossEidsburgadenNorwegen204Stellplatz Fondsbu, Eidsbugarden
524.08.21EidsburgadenHafslo, Sognefjord Norwegen211Lyngmo Camping, Hafslo
625.08.21Hafslo, Sognefjord Gierde, JostedalNorwegen52Jostedal Camping 
726.08.21Gierde, JostedalGierde, JostedalNorwegen54Jostedal Camping 
827.08.21Gierde, JostedalFV 55, SognefjellNorwegen92Parkplatz am Sognefjellvegen
928.08.21FV 55, SognefjellGeirangerNorwegen169Parkplatz Dalsnibba
1029.08.21GeirangerGeirangerNorwegen23Camping Vinje, Geiranger
1130.08.21GeirangerNordfjordNorwegen100Camping Gryta, Oldendalen
1231.08.21NordfjordE39 bei VoldaNorwegen94Parkplatz Nähe E39 hinter Volda
1301.09.21E39 bei VoldaAlesundNorwegen68Hjelsetgården Bobilparkering, Alesund 
1402.09.21AlesundGrong (E6)Norwegen476Langnes Camping, Grong
1503.09.21Grong (E6)E12 bei Mo I RanaNorwegen313Parkplatz an der E12
1604.09.21E12 bei Mo I RanaSorseleSchweden287Camping Sorsele
1705.09.21SorseleArvidsjaurSchweden128FlyHu Lodge Avidsjaur
1806.09.21ArvidsjaurJokkmokkSchweden181Arctic Camp Jokkmokk
1907.09.21JokkmokkArrenjarkaSchweden108Årrenjarka Fjällby AB
2008.09.21ArrenjarkaArrenjarkaSchweden0Årrenjarka Fjällby AB
2109.09.21ArrenjarkaE10Schweden271Parkplatz an der E10
2210.09.21E10Abisko NPSchweden192Parkplatz an der E10
2311.09.21Abisko NPAbisko NPSchweden21Parkplatz an der E10
2412.09.21Abisko NPVesteralenNorwegen331Midnattsol Camping,
Bleik
2513.09.21VesteralenVesteralenNorwegen0Midnattsol Camping,
Bleik
2614.09.21VesteralenVesteralenNorwegen36Midnattsol Camping,
Bleik
2715.09.21VesteralenVesteralenNorwegen49Parkplatz Bukkekjerka, Andøya
2816.09.21VesteralenVesteralenNorwegen151Stø Bobilcamp
2917.09.21VesteralenVesteralenNorwegen90Camping Turistsenteret, Stokmarknes
3018.09.21VesteralenLofotenNorwegen146Lofoten Beach Camp, Flakstad
3119.09.21LofotenLofotenNorwegen0Lofoten Beach Camp, Flakstad
3220.09.21LofotenRognan (E6)Norwegen392Rognan Fjordcamp
3321.09.21Rognan (E6)Strömsund Schweden600Strömsunds Camping
3422.09.21Strömsund E45Schweden472Naturcamping ???
3523.09.21E45Tiveden NPSchweden274Camping Tiveden
3624.09.21Tiveden NPTiveden NPSchweden32Camping Tiveden
3725.09.21Tiveden NPTiveden NPSchweden31Camping Tiveden
3826.09.21Tiveden NPSoltauDeutschland859Stellplatz Imbrock
3927.09.21SoltauNeu-IsenburgDeutschland440
Gesamt8195

Reiseliteratur & App’s

Diesmal hatten wir eine “ganze Bibliothek” dabei. Besonders wertvoll waren dabei die Wanderführer. Mittlerweile haben wir so viele Bücher über Norwegen und Schweden, dass vieles daheim bleiben muss.

Kleiner Blick in unseren Bücherschrank im Camper 😉 ):

Hier die davon für uns am hilfreichsten Bücher aufgeführt:

Wanderführer:

Reiseführer:

Apps:

Für gute Wetter- und Polarlichtvorhersage nutzten wir die bereits in anderen Urlauben erprobten Apps:

Übernachtungsplätze fanden wir zum einen über einschlägige Suchmaschinen, insbesondere aber auch über diese 2 Apps:


Weiter

Kommentare sind geschlossen.